Die Zeitschrift exklusiv für
die Care-Gastronomie.

Internorga 2017
 „Erfolgreiche Messetage“
Gute Stimmung, gute Zahlen: Laut Mitteilung der Messe Hamburg war die Internorga 2017 mit rund 96.000 Besuchern ein voller Erfolg. Auf dem komplett ausgebuchten Messegelände präsentierten 1.300 Ausstellern aus rund 25 Nationen ihre Produktneuheiten, Trends und Innovationen.
Foto: LangFoto: Lang

VerpflegungsManagement, 22.03.2017 – So schön kann Messe sein: „Wir blicken mit Stolz auf sehr erfolgreiche und ereignisreiche Messetage zurück. Die Internorga hat wieder einmal gezeigt, dass sie als Leitmesse und Trendschmiede jedes Jahr die relevanten Themen abzubilden versteht“, sagt Bernd Aufderheide, Geschäftsführer der Hamburg Messe und Congress. Auch die Besucherzahlen waren in diesem Jahr sehr gut, „und das bei einer verkürzten Messelaufzeit“, betont Aufderheide.

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

Internorga
„Neuheiten schmackhaft machen“
Auf der Internorga erwartet die Besucher die geballte Innovations-Ladung. Gezeigt werden neue süße und herzhafte Food-Produkte, Gar- und Spültechnik sowie Lösungen, um die Mahlzeiten dem Tischgast sicher, heiß und ansprechend zu servieren.

Foto: Messe HamburgFoto: Messe HamburgVerpflegungsManagement, 16.03.2017 – Wenn die Internorga in Hamburg ihre Tore öffnet, werden die Messehallen voll mit Neuprodukten für die Care-Küche sein. „Wir möchten den Fachbesuchern unsere Neuheiten präsentieren und schmackhaft machen“, sagt Martine Barkei, Vertriebsleiterin Food-Service und Industrie bei Bürger – denn die zwei Neuinterpretationen der Maultasche mit Emmentaler Käse und Geflügel, die das Unternehmen präsentieren wird, sollen auch probiert werden. Für die regionale Küche hat Bürger Kartoffelklöße mit vegetarischer sowie fleischhaltiger Füllung dabei.

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

Apetito
Expertenrat
Experten der Ernährungswissenschaft, der Ernährungsmedizin, der Lebensmitteltechnologie sowie der Physik unterstützen den Verpflegungsanbieter Apetito zukünftig bei Fragestellungen rund um die Seniorenverpflegung.

Ein wissenschaftlicher Beirat unterstützt künftig die Arbeit von Apetito. Foto: ApetitoEin wissenschaftlicher Beirat unterstützt künftig die Arbeit von Apetito. Foto: ApetitoVerpflegungsManagement, 09.03.2017 – Ein wissenschaftlicher Beirat unterstützt künftig den Verpflegungsanbieter Apetito. Die namhaften Experten zum Thema Seniorenverpflegung von bundesdeutschen Hochschulen sollen das Unternehmen „sowohl hinsichtlich unserer Menüangebote als auch in Bezug auf europäische Ernährungsfragen beraten können“, sagt Apetito-Marketingleiter Michael Tschech. „Dabei werden wir vor allem über Zukunftsthemen und Entwicklungen sprechen.“

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

DGE
So dick wie nie
Die Ergebnisse des 13. DGE-Ernährungsberichts zur Übergewichtsentwicklung zeigen: So dick waren die Deutschen noch nie. Auch Senioren leiden immer häufiger an Übergewicht.

VerpflegungsManagement, 03.02.2017 – Die Zahl der Übergewichtigen nimmt in Deutschland weiterhin zu. 59 Prozent der Männer und 37 Prozent der Frauen sind übergewichtig. In der Altersklasse der Berufstätigen ist das Dicksein heutzutage so weit verbreitet, dass es keine Ausnahme mehr darstellt, sondern der Normalzustand ist. Männer sind besonders häufig zu dick: Am Ende ihres Berufslebens sind 74,2 Prozent übergewichtig. Bei den Frauen im gleichen Alter sind es 56,3 Prozent.

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

DGE
Vollwertige Ernährung für Senioren
Der 13. Ernährungsberichts der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) legt seinen Schwerpunkt auf die Gemeinschaftsverpflegung. Auch die Verpflegung in Senioreneinrichtungen steht im Fokus.

VerpflegungsManagement, 01.02.2017 – DGE-Präsidentin Ulrike Arens-Azevêdo hat zusammen mit Chefredakteur Peter Stehle und Geschäftsführer Helmut Oberritter den 13. DGE-Ernährungsbericht an Bundesernährungsminister Christian Schmidt übergeben. Die DGE hat den Bericht im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) erarbeitet.

Mehr in der aktuellen Ausgabe oder im kostenpflichtigen Internet-Abo-Bereich

DruckenE-Mail

Mediadaten

Aktuelle Mediadaten VerpflegungsManagement 2017

weiter

Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontakt

Ausgabe verpasst?

Lesen Sie alte Ausgaben online als E-Paper.

weiter